Trugbild im Spiegel

Jeden Morgen stehe ich auf, blicke in den Spiegel. Das selbe Bild, wie jeden Tag. Und dennoch jeden Tag ein wenig anders. Manchmal bin ich stark, manchmal schwach. Und dennoch sieht das Bild jedes Mal gleich aus. Niemand sieht den Unterschied, ich möchte es selber nicht sehen.

Manchmal frage ich mich, wem ich mehr etwas vormache, Dir oder mir? Versuche nicht daran zu denken, wie sehr ich dich noch liebe, Dir nicht zu zeigen, wie sehr ich dich noch liebe. Ich belüge uns beide. Denn Liebe kann manchmal weh tun, wenn man sie nicht leben kann, und tief in sich vergraben muss.

Du kennst mich, ich kenne dich. Wir sollten es beide besser wissen. Dennoch leben wir in einem Luftschloss, einer Illusion, die es einfacher macht. Ansonsten müsste man sich auseinander setzen mit dem, was ist. Aber warum schwierig? Ist ja so schön einfach, warum es also ändern?

Jeden Morgen sehen wir beide in den Spiegel. Jeder an seinem Ort. Wie Lächeln uns an, doch es ist nur ein Trugbild im Spiegel….

Liebste Seelen, sich selber und andere mit der Wahrheit zu konfrontieren ist nicht immer der einfachste Weg. Aber nur wenn wir beginnen, uns selber nicht mehr zu belügen mit dem, was wir fühlen, können wir unser wahres Ich im Spiegel eines Tages erkennen.

In tiefer Liebe,

Eure Traumtänzerseele