Gefangen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

So viel Tage sind vergangen, Wochen, Monate. Und dennoch fühlt es sich an, als sei es erst gestern gewesen. Ich habe nie zuvor an Liebe auf den ersten Blick geglaubt. Doch als wir uns damals begegnet sind, fühlte ich, wie sehr ich mich geirrt habe. Es war Magie, eine Anziehungskraft, die ich zuvor nie erlebt habe. Ich konnte meinen Blick kaum von dir abwenden. Ich wollte mehr über dich erfahren.

Die vielen kleinen „Zufälle“, die vielen Gemeinsamkeiten, die uns miteinander verbanden. Ja wir wussten beide, dass es so sein musste, dass wir einander trafen. Die stundenlangen Gespräche verwirrten uns gleichermaßen, wie viel uns doch verband, wie viel wir einander anvertrauen konnten, obwohl wir einander doch garnicht kannten.

Deine Berührung, dein Kuss, der schönste meines Lebens. Ich lag in deinen Armen, es war mein Zuhause, meine ganze Welt, alles was ich je wollte, alles was ich brauche. Und in jedem Augenblick verliebte ich mich mehr in dich. Doch das Schicksal hatte andere Pläne für uns….

Dir begegnete eine Frau, die in dir ein Gefühl geweckt hatte, was ich dir nicht geben konnte. Dennoch hielten wir aneinander fest, in all der Zeit, da uns irgendwas verband, was man in Worte nicht fassen konnte. Wir waren Freunde, und waren froh, einander zu haben, so wie es war. Es war ok…

Ich erinnere mich noch an unsere letzte Begegnung, als ich in deinen Armen lag, als meine Tränen ihren Weg bahnten, lag auf deiner Brust, und du hielst mich fest in deinen Armen, denn ich war dir nie egal…

Doch vor nicht allzu langer Zeit, veränderte sich etwas zwischen uns… ich konnte es kaum erklären, aber irgendwie hatte sich etwas verschoben. Bei unseren Gesprächen spürte ich, den Unterton, das zwischen den Zeilen.

Und es kam so, wie es kommen musste. Nach all der Zeit haben wir uns wieder gesehen. Es war, als wärst du nie dort gewesen. Wir machten weiter, wo wir aufgehört haben. Und dennoch sind wir uns komplett neu begegnet. Wir hielten uns aneinander fest, gaben uns, war wir in dem Moment beide so dringend brauchten. Und dennoch war es für mich ok….

Doch nun beginnt das Chaos meiner Gedanken, alle meine Gefühle, die ich so lange vergraben hatte. Alles beginnt von vorne, denn ja, ich liebe dich noch immer. Ich habe dich immer geliebt. Doch ich hatte es vergraben, tief in mir. Denn unser Weg war nicht frei, nicht für uns bestimmt. Und dennoch rufst du nach mir, kaum dass wir wenige Tage nichts voneinander hören. Du tauchst immer wieder auf. Und ich kann mittlerweile keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ich war über dich hinweg, es kamen und gingen andere Menschen seither in meinem Leben. Mein Herz war frei. Ich war frei von dir.

Doch nun ist alles wieder da. Vergangenheit, die Gegenwart, die Träume meiner Zukunft. Wirst du den Weg weiter mit mir gehen, wie bisher, sind wir Freunde? Deine Taten sagten etwas anderes, deine Berührung, dein Kuss, mehr als Worte sagen können. Doch ich stehe hier, unwissend, was das alles zwischen uns sein soll.

Der Kopf sagt nein, das Herz flüstert leise ja… doch es scheint dennoch so, als sei der Weg nicht für uns bestimmt….. wir werden sehen, was die Zeit mit sich bringt….

Liebste Seelen, ja die Energien, die Geister der Vergangenheit sind derzeit wieder enorm. Doch wir dürfen los lassen, wir dürfen vertrauen….

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele