Ich bin unendlich stark, aber manchmal eben nicht

Mein Leben hat mich vieles gelehrt. Ich brauche keine anderen Menschen, um glücklich zu sein. Ich kann alles alleine schaffen. Ich bin ein guter Mensch. Ich bin gut genug, so wie ich bin. Ich darf vertrauen, dass alles nur zu meinem besten geschieht. Ich kann alles schaffen. Ich bin ein Kämpfer. Das alles und noch viel mehr, habe ich gelernt, durch viele unschöne, aber auch durch viele schöne Erfahrungen und Menschen. Ich weis es. Doch manchmal, da darf auch ich noch schwach fühlen, um Hilfe bitten. Ich bin immer stark, für mich, für andere. Ich bin für meine liebsten Menschen da, wann immer sie mich brauchen. Doch manchmal, da brauche ich auch mal das Gefühl, geliebt zu werden, nicht den Halt zu verlieren, mich fallen lassen zu können. Es gibt Tage, wie eben heute, in denen ich auch mal Schwäche zeige, mich meiner Tränen nicht schäme, einfach eine Umarmung brauche. Ich stecke oft zurück, weil ich es gerne tue. Ich bitte eigentlich nie, um das, was ich gerade brauche. Doch manchmal, so wie jetzt, da möchte ich einfach nicht alleine sein. Ich möchte mich in deine Arme fallen lassen, mich geboren fühlen, sicher und beschützt. Ich möchte, dass du mich fest hälst, bis der Schmerz vorbei ist, bis ich keine Angst mehr hab. Bleib bei mir….

Menschen die wir lieben, dürfen wir sagen, was wir empfinden. Wir dürfen unsere Schwächen zeigen. Denn wenn wir es Ihnen erlauben, diese Seite von und zu kennen, zeigen wir, wie sehr wir Ihnen vertrauen, wie viel sie uns bedeuten.

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele