Zeit heilt alle Wunden

Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch, den uns Menschen immer wieder sagen, wenn wir traurig sind. Zeit heilt alle Wunden. Doch ist dem wirklich so? Für mich gesehen, hat es nichts mit der Zeit zu tun, sondern mit unserer eigenen Stärke, der Weiterentwicklung von uns selbst, welche Wunden heilen lässt. Manche heilen schneller, die kleine Kratzer auf der Haut. Nach wenigen Tagen bereits nicht mehr sichtbar. Andere jedoch, hinterlassen Narben, die immer spürbar, sichtbar sind, denn sie sind so tief, dass sie nie gänzlich heilen werden. Doch wir lernen, damit zu leben. Es tut irgendwann nicht mehr so weh wie am Anfang, aber wir sehen die Narben in unseren Herzen ein Leben lang, und es wird immer wieder Tage geben, an denen wir uns bewusst werden, wie stark der Schmerz zu Beginn war.

Manchmal leiden wir still, für uns ganz alleine. Und manchmal lernen wir, ihn mit Menschen zu teilen, die wir lieben, die uns lieben. Verständnis, Fürsorge, Seelentrost, es sind wundervolle Gefühle voller Dankbarkeit und Liebe, welche wir annehmen können. Menschen, die uns auffangen, wenn wir uns verloren fühlen, sind ein unbezahlbares und kostbares Geschenk. Doch manchmal sind wir eben nicht dazu bereit, diesen Schmerz zu teilen, wir leiden heimlich, still und leise, setzten uns die Maske eines Lächelns auf, um ja niemandem zu zeigen, wie verletzt wir eigentlich sind. Wir wollen unseren Schmerz nicht teilen, denn wir wissen, um all den Schmerz, den all unsere Lieben Menschen selber in sich tragen. Doch eben genau dann, hilft es oft, um Hilfe zu bitten, den Schmerz zu teilen, denn auch bei anderen Menschen löst sich dann oftmals ein Teil des eigenen Schmerzes, weil sie sich verstanden fühlen.

Wir müssen nicht immer stark sein, Einzelkämpfer sein. Es ist kein Zeichen von Schwäche, um Hilfe zu bitten. Es zeigt an, wie stark wir geworden sind, dass wir bereit sind, Schmerz zu verarbeiten, wenn wir darum bitten, dass uns jemand zuhört. Hört in euch hinein, lasst den Schmerz hinaus, lasst ihn ziehen, damit er euch nicht von innen zerfrisst.

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele