Dunkelheit

Wir wandern in den Schatten unserer Vergangenheit, umgeben von Dunkelheit, tief und schwarz. Wir suchen nach Licht, doch fühlen wir uns verloren. Wir haben in Abgründe geblickt, so unendlich tief, dass man den Boden niemals erkennen kann. Wir fühlen die Dunkelheit, die Kälte, jeden Tag in der Welt. Wenn man mehr fühlen kann, als die meisten Menschen, ist es oftmals schwer, denn die Dunkelheit ist leider oft präsenter, als das Licht. Die Menschen sind nie zufrieden, mit alldem, was sie haben, sie wollen immer mehr, Geld, Materialismus, der Status sind wichtiger geworden als alles andere. Schmerz und Enttäuschungen, sie prägen viele von uns. Wir flüchten uns in Fantasien, statt der Realität ins Auge zu blicken, weil man lieber verdrängt, als etwas angeht. Die Wahrheit kann weh tun. Drum lügen wir.

Warum nur ist diese Welt so kalt geworden, so düster?

Doch manchmal begegnen wir Menschen, die so sind, wie wir, die das gleiche sehen, das gleiche fühlen. Es sind kleine Lichter in einem tiefen schwarz. Doch wenn sich solche Menschen zusammen finden, erstrahlen sie heller als je zuvor. Sie finden sich, damit sie zusammen die Dunkelheit erleuchten können. Diese Menschen sind anders, als der Rest. Wir fühlen alles und jeden, sind erwacht in einer Welt die schläft. Wir tauschen uns aus, denn niemand sonst kann uns verstehen. Und je heller wir zu leuchten beginnen, umso mehr Menschen finden unser Licht, und ihres beginnt ebenso zu leuchten. Nur zusammen können wir die Dunkelheit vertreiben, welche sich in unseren Herzen einzunisten versucht.

Liebste Seelen, sucht nach eurem Licht und lasst es hell erstrahlen um die Finsternis zu verbannen.

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele