Wieviele Tränen hast du noch

Wieviele Tränen haben wir, um einen  Kummer zu beweinen? Ist dein Vorrat irgendwann erschöpft und leer, oder füllt er sich immer wieder auf, wie ein Regenfass, dass irgendwann überläuft? Weinen wir deshalb? Weil unser Tränenfass einfach überläuft? Tränen reinigen die Seele, erlösen unseren Kummer für eine gewisse Zeit. Und doch ändern sie nichts.

Irgendwann werden wir erkennen, zu welchem höheren Zweck wir den Schmerz ertragen mussten, doch macht ihn das in manchen Momenten trotz allem nicht erträglicher. Die Erkenntnis, dass etwas, was so wundervoll hätte sein können, nunmal nicht sein soll. Dein Verstand schaltet sich ein, analysiert und du fällst in Pragmatismus. Wenn es nicht sein sollte, soll es je so sein?

Möchten uns manche Menschen dann einfach nicht in ihrem Leben haben? War alles nur ein Traum, der viel zu schnell geträumt? Oder war es nur nicht eben der passende Moment? Fragen über Fragen, doch kennen wir die Antwort nicht. Uns bleibt nur unser wundervolles Herz, dass trotz aller Narben, trotz allem Kummer, noch immer weiter schlägt…

 

Liebste Seelen, es war leider ein sehr trauriges Wochenende für mich. Und trotzdem sehe ich das Licht, denn ich bin dankbar, die Tage mit einer lieben Freundin verbringen zu können. Egal wie dunkel eure Nacht auch sein mag, es folgt immer wieder ein Tag darauf, habt Vertrauen.

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele