Schlaflos

Es sind Nächte wie diese, die uns wach halten. In denen unser Kopf oftmals nicht aufhört zu reden, die Gedanken sich drehen, wenden und uns nicht zur Ruhe kommen lassen. Unser Herz ist verwirrt, alles dreht sich, eine Achterbahn der Emotionen, Gedanken. Was möchte das Herz glauben, wo der Verstand vehement widerspricht? Kann es sein? Nein, ich irre. Eine ewige Schlacht, doch in manchen Nächten lassen sie uns einfach nicht zur Ruhe kommen, das Loslassen schwerer als sonst. Wenn uns Worte erreichen, die uns tief berühren, all unsere Sichtweisen und Gedanken erschüttern, wir nicht klar denken, nicht klar fühlen können. Wie führen wir Herz und Kopf in Einklang? Können wir je all die Liebe leben, die so tief in uns schlummert?

Liebste Seelen, das Herz flüstert ja, der Kopf schreit nein. Wem vertrauen? Erst wenn wir schaffen, den Krieg und die Schlachten zu beenden, werden wir unsere Wege erkennen, die vor uns liegen, die wir mit ein wenig Mut beschreiten werden, um unser Glück zu finden. Vertraut darauf, eines Tages wird es so sein.

In tiefer Liebe,

eure Traumtänzerseele