Abschied

Lass los mein Herz. Ich weis es fällt dir schwer. 

Wo führt mein Weg nur hin? Ich sehe dich nicht mehr. 

Ich stehe alleine in der Dunkelheit, kein Licht leuchtet für mich. 

So viele Fragen, doch die Antworten darauf werden unwichtig. 

Denn egal was sie auch sagen, nichts lindert meinen Schmerz. 

Seitdem du fort bist, zerreißt es mir das Herz. 

Ich bleibe stehen, unfähig weiter zu gehen. 

Tränen laufen über mein Gesicht, doch kann ich sie nicht spüren. 

Mein hellster Stern, mein geliebter Mensch, wo bist du hin?

Ein Leben ohne dich ergibt für mich so gerade keinen Sinn.

Und doch heißt es Abschied nehmen, wir werden uns nicht wiedersehen. 

Ich muss jetzt stark sein und kämpfen, um alleine weiterzuleben. 

So viele Fragen, wo der Sinn des Lebens liegt. 

Es ist mein Vermissen, meine Trauer, die derzeit überwiegt. 

Wie werde ich erwachsen, wie werde ich groß, 

Ich hab keine Ahnung, wie mache ich es bloß? 

Ich bin alleine, niemand zeigt mir den Weg. 

Ihr seid das, was immer fehlt. 

 

Liebste Seelen, viel zu oft mussten wir von Menschen Abschied nehmen, die kam nur zu kurz in diesem Leben begleiten, aber tiefe Spuren von Liebe in uns hinterlassen. Der Tod ist nicht das Ende von allem, es ist nur ein weiterer Schritt unserer Seele. Nur die, die zurückbleiben, fühlen den Schmerz. Denkt immer daran, eines Tages werden wir uns immer wiedersehen, denn Liebe kennt keine Zeit. Bis dahin haltet sie in eurem Herzen, dort leben sie ewig.

Eure Traumtänzerseele

5 Antworten auf „Abschied“

  1. It’s really a cool and useful piece of information. I am satisfied that you shared this helpful information with us. Please stay us informed like this. Thanks for sharing.|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.