Hallo liebe Seelen!

Heute geht es erneut draußen sehr heiß her, man beweg sich kaum und ist direkt außer Atem und schwitzt ohne Ende. Ich hoffe ihr kommt alle ohne Zwischenfälle durch den Tag.

Nunja, ich möchte nun etwas näher auf meine Seelenpartnerbegnungen eingehen. Denn ich hatte bisher gleich 2 mal das Glück, oder das Pech, wie man es eben nimmt, auf Teile meiner Seele zu treffen. Diejenigen unter euch, denen das auch schon mal passiert ist, die kennen die enormen Energien, die bei so einer Begegnung zustande kommen, es haut einen wortwörtlich aus den Socken, zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Es ist halt kein Erlebnis, was mal eben so passiert.

Nun zu meinem ersten Mal, das war im April diesen Jahres, da hab ich diesen besonderen Menschen das erste Mal gesehen. Ich dachte nur wow, wir haben nichts geneinsam, aber ich muss ständig an dich denken, du gehst mir nicht mehr aus dem Kopf. Dabei meine ich nicht, dass ich irgendwelche romantischen Gefühle oder so für diesen Menchen empfunden hätte, nein das war es nicht, aber er lies mich einfach nicht los. Noch keine 4 Wochen später sind wir uns, nach zuvorigem Schriftverkehr, erneur begegnet. Wir haben uns umarmt und in dem Moment, war es so, als wäre ich endlich angekommen, ich war zuhause, einfach genau dort, wo ich sein sollte. Ein wahrlich wunderschönes Gefühl, erfüllt mit Licht, Liebe und Glückseeligkeit. Doch zugleich merkte ich, was hinter seiner Maske steckte, die er der Welt zeigte. Ich spürte all den Schmerz hinter seinen Worten, die Hoffnung in seinem Herzen. Ich wollte ihn am liebsten nie wieder los lassen und immer an seiner Seite sein. Doch auch hier betone ich, dass bei diesem Gefühl keinerlei Romantik im Spiel war, es ist eine freundschaftliche Liebe, ähnlich wie bei Geschwistern, ich wollte ihm den Schmerz all der letzten Jahre nehmen, einfach für ihn da sein. Ich war in dem Moment der Stärkere von uns, obwohl ich selbst noch lange nicht von mir behaupten kann, dass es mir wirklich richtig gut geht, dafür brauch es noch Zeit. Und doch wollte ich sein liebes Herz einfach umarmen und beschützen.

Lange Zeit ließen mich die Gedanken an ihn nicht zur Ruhe kommen, wie konnte ich so einem Menschen einfach mal ebenso begegnen, und dann mein Leben weiter leben, wie bisher? Es schien einfach unertäglich. Doch als ich den Sinn hinter unserer Begegnung verstand, klärten sich endlich meine Gedanken und es ging mir besser. Er hatte, ohne es zu wollen, eine Tür zu meinem Herzen geöffnet, die fast mein ganzes Leben lang verschlossen war. Ich begann wieder mit meiner Poesie, Gedanken und Gefühle zu Wort zu bringen. Natürlich teilte ich viele dieser Gedanken mit ihm und freute mich über seine Reaktionen. Und durch diese tiefen Empfindungen und die Liebe zur Poesie, bin ich auf den nächsten Teil meiner Seele gestoßen. Dazu gerne mehr beim nächsten Mal.

Vertraut auf euer Herz, es wird euch den richtigen Weg weisen!

Liebste Grüße,

eure Traumtänzerseele

47 Antworten auf „Hallo liebe Seelen!“

  1. Generally I do not read post on blogs, however I wish to say that this write-up very compelled me to check out and do so! Your writing style has been surprised me. Thanks, quite great post.|

  2. always i used to read smaller articles or reviews that as well clear their motive, and that is also happening with this article which I am reading at this time.|

  3. Hi would you mind sharing which blog platform you’re working with? I’m going to start my own blog in the near future but I’m having a tough time deciding between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something unique. P.S Apologies for getting off-topic but I had to ask!|

  4. Thanks for the marvelous posting! I really enjoyed reading it, you’re a great author.I will always bookmark your blog and may come back very soon. I want to encourage you continue your great job, have a nice evening!|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.